Was ist bei Pflege und Wartung einer Dunstabzugshaube zu beachten?

 

Welche Filterarten gibt es?

Es gibt drei Arten von Filtern, den Metallfilter, den Aktivkohlefilter und sogar ohne Filter.  Aus Brandschutzgründen und für optimale Leistung des Geräts sollte man den Filter regelmäßig überprüfen. Durch verunreinigte und verstopfte Filter werden die Nutzereigenschaften sehr stark vermindert. Der genaue Tauschintervall findet sich für jedes Gerät individuell in den Nutzeranweisungen bzw. in der Bedienungsanleitung wieder.

Metallfilter

Der Dauerfilter aus Metall lässt sich laut Testbericht meist ganz unkompliziert im Wasserbad oder in der Spülmaschine von Fetten und Ölablagerungen säubern. Diesen Vorgang sollten Sie nicht nur aus hygienischen Gründen regelmäßig wiederholen, denn zu starke Fettschichten können schnell zum Brand führen.

Die Kosten belaufen sich hier bei je nach Hersteller etwa auf €20-130.

Aktivkohlefilter

Wie oft Sie den Aktivkohlefilter erneuern müssen, hängt ebenfalls von der Nutzungshäufigkeit ab. Je mehr Geruchsmoleküle sich im Filter festsetzen, desto schwächer wird auch die Aufnahmeleistung der Dunstabzugshaube. Als Faustregel werden im Test ca. 80 bis 120 Betriebsstunden genannt. Sie sollten sich aber hierbei vorrangig auf Ihre Nase verlassen. Beim Einbau sollte der Filter leicht geschüttelt werden, da im Filter selbst Aktivkohlegranulate entahlten sind die sich so besser verteilen.

Die Kosten belaufen sich hier bei je nach Hersteller etwa auf €15-150.

Ohne Filter 

Es gibt auch Dunstabzugshauben ohne Filter die mit Beschleunigung der eintretenden Luft arbeiten. Hierbei werden Fettpartikel aus dem aufsteigenden Dunst in einen Auffangbehälter befördert.

Filterkosten entstehen nicht, dafür ist die Art dieser Hauben natürlich etwas teurer.

 

 

Gehäusepflege- /Reinigung

Das Gehäuse selbst wischen Sie bei Ihrer Dunstabzugshauben-Pflege einfach nach jedem Gebrauch mit einem feuchten Tuch ab, denn aggressive Reinigungsmittel oder Stahlschwämme können die edle Optik der Oberfläche zerstören und unschöne Kratzer hinterlassen.

Reinigungsvorgang

Das Backofenspray wird aufgetragen und dieses 10 Minuten einwirken lassen. Hierbei sollte man besser den umliegenden Bereich abdecken und die Tapeten mit etwas Zeitungspapier oder einem Tischset schützen. Danach wischt man die Oberfläche einfach mit einem Küchentuch ab. Nun wischt man mit einer Spülmittel-Wassermischung nach um die restlichen Fett- und Backofensprayrückstände zu entfernen und trocknet im Anschluss mit einem sauberen Geschirrtuch. Bei sehr starker Verunreinigung wiederholt man den Vorgang einfach noch mal.

Reinigungsergebnis

Das Ergebnis ist deutlich sichtbar und kann sich sehen lassen. Da eine Hälfte der Dunstabzugshaube verschmutzt gelassen wird, sieht man den Effekt Vorher und Nachher. Der Rutschtest mit dem Strumpf beweist die Glätte nach der Behandlung. Rechts im Bild gleitet er sehr sanft rutschend nach unten, hingegen auf der rechten schwerfällig und klebend durch das noch vorhandene Fett auf der Oberfläche.

 

Dunstabzugshaube Pflege – /Reinigungsmittel

In nur kürzester Zeit lässt sich eine Dunstabzugshaube reinigen. Und das mit einfachsten Mitteln. Es sind nicht unbedingt teure Profireiniger die zu einem Profiergebnis führen. Im gezeigten Video zur Gehäusepflege wird Backofenspray zur perfekten Reinigung empfohlen.

Eine gute Edelstahlpflege ist dennoch nicht verkehrt.

 

Umrüstung von Halogen auf LED-Beleuchtung

Der Wechsel von alten Halogen auf moderne LED ist auch bei der Dunstabzugshaubenbeleuchtung möglich. Zu beachten sind hierbei natürlich die 5 Sicherheitsregeln um den Schutz des Menschen zu gewährleisten. Es empfiehlt sich eine Elektrofachkraft hinzuzuziehen oder eine solche zu beauftragen.

Leuchtmitteltausch

Die alten Halogen-Leuchtmittel werden entfernt und gegen neue LED-Leuchtmittel für eine modernere Optik ersetzt. Dazu öffnet man einfach die Glasabdeckung der Lämpchen. Bei Wiedereinschalten jedoch flackert das Licht. Das liegt am Trafo das zusätzlich zu den Leuchtmitteln getauscht werden muss.

Trafotausch Schritt 1

Hierbei entfernt man die Filtergitter der Dunstabzugshaube und schraubt die Abdeckungen wie im Video gezeigt ab und entfernt die Stecker am alten Trafo, tauscht die Trafos aus und steckt die Anschlussstecker wieder auf das neue Gerät. Bei vielen Geräten gibt es jedoch keine Stecker. Hier müssen die Adern einzeln abgeklemmt werden. Man bereitet zwei Y-Drähte für den „+“(Plus)- und „-„(Minus)-Anschluss am Trafoausgang vor, verquetscht sie mit Aderendhülsen und verbindet die hergestellten Y-Drähte mit dem Lampenausgang am LED-Trafo. Man verbindet Braun mit „+“ bzw. mit „L“ und Blau mit „-“ bzw. mit „N“.

Trafotausch Schritt 2

Danach entfernt man den alten Stecker der Lampendrähte (meist Grau und Weiß) und isoliert die Drähte ab. Im Anschluss werden wieder alle Adern mit passenden Aderendhülsen versehen. Nun wird die Farbgebung der Lampendrähte (Polung der Lampen) von den Trafoanschlüssen bis zu den Lampen der Dunstabzugshaube festgestellt in dem man dazu alle notwendigen Abdeckungen und Blenden abschraubt. Jede Lampe ist hier mit zwei weißen bzw. mit zwei grauen Drähten verbunden. Das bedeutet, dass gleichfarbige Drähte beim anschließen getrennt werden müssen. Ein weißer Draht der Lampe wird am Plus-Pol angeschlossen und der andere weiße Draht der selben Lampe am Minus-Pol. D.h. man verbindet die Wago-Klemmen mit jeweils einem weißen und einem grauen Draht. Man sollte genau den Verlauf der Drähte beachten und die Polungen nochmals kontrollieren. Diese können auch anders als im Video gezeigt verlaufen.

Trafotausch Schritt 3

Die Versorgungsleitung mit der braunen und schwarzen Adern wird ebenfalls vom Stecker (zum alten Trafo) abgetrennt, abisoliert und mit Aderendhülsen versehen. Darauffolgend wird die Versorgungseitung mit dem Eingang des Trafos verbunden. Braun verbindet man mit „L“ und schwarz mit „N“.

Trafotausch Schritt 4

Im letzten Schritt wird der Trafo mit den Wago-Klemmen verbunden. Jeweils eine braune Ader (Plus) bzw. eine blaue Ader (Minus) kommen dazu in die entsprechenden vorgesehenen Wago-Klemmen. Die Versorgungsleitung kommt nun wieder an die Steuerplatine und der Trafo wird wieder verstaut. Alle Abdeckungen werden wieder zugeschraubt. Dabei sollte man darauf achten, dass keinen Draht zu quetschen. Die Filter werden wieder eingesetzt und nach Spannungszuschaltung kann die Dunstabzugshaube wieder eingeschaltet und getestet werden.

 

Dunstabzugshaube kaufen

Hier geht es zum Dunstabzugshauben Test